cathy beck
cathy beck

Geh-danke.

Mit diesem Ausstellungsthema stellen sich zwei Künstler aus Hannover vor: Cathy Beck ( Malerei ) und Peter Schmidt

(Bildhauerei ).
Cathy Beck zeigt ihre aktuellen Arbeiten, bei denen sie sich von Wolkenformationen inspirieren liess, und Peter Schmidt, der mit seinen weltlich-verwobenen, mitunter kafkaesken Skulpturen,
eine Erdung zu den Wolken bildet.
Diese in sich unterschiedlichen Themen erstreben eine Brücke aus verschiedenen
Assoziationen. Denn die Wolken sehnen sich nach einem Anker, sowie die Erde nach Freiheit.
Wie sie sich treffen bleibt ihnen überlassen.


...Unendlich entfernt von dem Begreifen der äussersten Grenzen, sind ihm das Ende aller
Dinge und ihre Gründe undurchdringlich verborgen, unlösbares Geheimnis;er ist gleich
unfähig,das Nichts zu fassen, aus dem er gehoben, wie das Unendliche, das ihn verschlingt...
...Alle Dinge entwachsen dem Nichts und ragen bis in das Unendliche. Wer kann diese
erschreckenden Schritte mitgehen?
Blaise Pascal „ Unfassbar in der Höhlung des Alls“

 

 

cathy beck

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cathrin Beck